HANKES BÖRSENBRIEF – ANLEGEN WIE DIE BÖRSENSTARS

Briefing: Negativzinsen bei Krediten, Dax im Zwischentief, Invest im Hoch

GUTEN-MORGEN-BRIEFING

BRIEFING | Guten Morgen! Was beschäftigt die Märkte, die Medien und mich? Dieser Frage will ich an dieser Stelle regelmäßig nachgehen.

ulrich-w-hanke Landwirt müsste man sein. Als erste Bank überhaupt gibt die Landwirtschaftliche Rentenbank aus Frankfurt nun die Negativzinsen an ihre Kreditkunden weiter. Soll heißen: Wer bei der Bank einen Kredit aufnimmt, der bekommt sogar noch Extra-Geld. Ein Traum! Das geschieht in Form eines Förderzuschusses, denn die Förderbank muss nicht profitorientiert arbeiten. Es wird also die Ausnahme bleiben. Schade eigentlich! Aber eine schöne Meldung ist das trotzdem.

Weniger schön ist, das Allzeithoch des deutschen Leitindex Dax will einfach nicht fallen. Der X-Dax hat aktuell weiter den Rückwärtsgang eingelegt. Er steht bei 12.250 Punkten nach einem gestrigen Dax-Schlussstand von 12.257 Punkten. Dennoch scheint ein neues Allzeithoch nur noch eine Frage von wenigen Tagen. Das wäre perfekt für die größte Anlegermesse Deutschlands, die Invest in Stuttgart, die an diesem Freitag und Samstag stattfindet. Denn oft ist eine solche Veranstaltung besonders dann gut besucht, wenn die Kurse steigen. Kostenlose Tickets gibt es übrigens mit dem Aktionscode „Boersianer2017“ hier.

Termine heute:
Indikatoren: Einzelhandelsumsatz (EU), Handelsbilanz und Auftragseingang Industrie/langlebige Güter (USA)
Pressekonferenzen: Dekabank, Deutsche Apotheker- und Ärztebank, EY (Studie zur Biotechnologie-Branche in Deutschland), Zoll (Jahresbilanz)
Sonstiges: Neuer 50-Euro-Schein im Umlauf, TV-Debatte französischer Präsidentschaftskandidaten, Börsen in China geschlossen

Ihr Börsenstratege Ulrich W. Hanke

Dieses Briefing ist für Sie als spezieller Service gratis. Konkrete Anlage- und Handlungsempfehlungen finden Sie in unserem Börsenbrief. [Zum Bestellformular…]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*