22. Oktober 2020

Wochenvorschau – KW 3: Rohstoffe, Quartalszahlen aus den USA, EZB-Zinsentscheid, Davos

WOCHENVORSCHAU | Welche wichtigen Termine stehen nächste Woche an? Welche Auswirkungen auf die Finanzmärkte konnte es geben?

boersianer-info-wochenvorschau In der nächsten Woche (18. bis 22. Januar 2016) wird unweigerlich das Thema Rohstoffe im Mittelpunkt der Börsianer stehen. Am Montag meldet der britisch-australische Bergbauriese Rio Tinto Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsjahr. Der österreichische Bohrtechnik-Hersteller Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment zieht am Dienstag mit Jahreszahlen nach (Schlumberger am Donnerstag). Und Bergbau-Marktführer BHP Billiton berichtet am Mittwoch vom vierten Quartal. Im Vorfeld ist bereits bekannt geworden, dass der australisch-britischer Rohstoffkonzern ein Drittel seiner 20-Milliarden-Dollar-Investition in Ölschiefer-Projekte (Fracking) abschreibt. Wenn das kein schlechtes Vorzeichen für die Unternehmensberichte ist.

Reihenweise Zahlen zum vierten Quartal gibt es auch aus den USA. Allein am Dienstag melden ihre Ergebnisse: Bank of America, Charles Schwab, Delta Air Lines, Morgan Stanley, Netflix, UnitedHealth sowie IBM (nach Börsenschluss). Es folgen Goldman Sachs (Mittwoch), Travelers, Union Pacific, Verizon Communications (alle Donnerstag) und General Electric (Freitag). Aus deutscher Sicht sind vor allem die Jahreszahlen der Softwareschmiede SAP am Freitag interessant.



Jetzt gratis abonnieren!


Makroökonomisch sind wir kommende Woche unter anderem schlauer, was das Bruttoinlandsprodukt Chinas angeht (Q4/2015), den ZEW-Index Konjunkturerwartungen für Januar (beide Dienstag), Arbeitslosenzahlen aus Großbritannien sowie Baubeginne- und genehmigungen in den USA (beide Dezember; beide Mittwoch). Am Donnerstag gibt es neben dem Philly Fed Index für Januar auch eine EZB-Zinsentscheidung, bei der aber alles beim Alten bleiben dürfte. Beim BIP aus China erwarten viele Marktteilnehmer einen stabilisierenden Wert, der den Turbulenzen an den chinesischen Aktienmärkten Einhalt gebieten könnte.

In Davos trifft sich unterdessen die Crème de la Crème zum Weltwirtschaftsforum (20. bis 23. Januar). Thema: Mastering the Fourth Industrial Revolution. Die Agrar-Messe Grüne Woche läuft noch bis Sonntag. Werbung wird am Mittwoch mit einer Auftakt-Pressekonferenz für die Technologie-Messe Cebit in Hannover gemacht (14. bis 18. März) und am Donnerstag für die Spielwarenmesse in Nürnberg (27. Januar bis 1. Februar).

Wir wünschen ein schönes Wochenende und eine erfolgreiche neue Börsenwoche.

Ihr boersianer.info-Team


Zur boersianer.info-Ausgabe #47 geht’s hier:
Kostenloser Download (pdf)
.


Foto: red

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*