19. September 2020

Volatilität: Aktie der Münchener Rück langweilig?

VOLATILITÄT

DAX | Alle Aktien aus dem deutschen Leitindex sortiert nach der Schwankungsbreite der Kurse, auch Volatilität genannt. Aktueller Mittelwert der vergangenen 250 Tage: 32,3 Prozent.

Aktien, deren Kurse weniger stark schwanken, also eine geringe Volatilität besitzen, gelten oft als langweilig. Sie können aber insbesondere in Abwärtsphasen besser abschneiden als volatile Titel (siehe auch Hankes Meinung: Ruhig schlafen mit geringeren Kursschwankungen sowie Münchener Rück: Prognose-Senkung wegen Zinsen / Rating: Verkaufen).

Aktie Volatilität Div.-R. KBV KGV
Münchener Rück 20,5 5,2 0,9 9,2
SAP 24,0 1,7 3,8 27,8
Beiersdorf 24,7 0,9 4,8 27,2
Henkel (Vz.) 26,0 1,4 3,0 21,6
Siemens 26,2 3,7 2,1 9,6
Allianz 26,5 5,3 1,1 10,4
Adidas 27,2 1,5 2,9 26,5
ProSieben Sat1 27,4 4,2 10,4 24,9
Dt. Post 27,4 3,2 2,6 19,7
Dt. Börse 27,8 3,0 4,0 20,7
BASF 28,2 4,3 1,9 14,7
FMC 28,6 1,2 2,5 22,9
Merck 28,9 1,3 0,8 32,5
Fresenius 29,1 0,9 3,0 24,5
Bayer 30,1 2,6 3,4 20,9
HeidelbergC. 30,3 1,7 0,9 16,3
Linde 30,5 2,7 1,5 20,2
Dt. Telekom 30,5 3,5 1,9 22,2
Continental 31,0 2,0 3,2 14,9
Dt. Lufthansa 32,5 4,1 1,2 4,1
Daimler 33,0 5,5 1,4 8,7
BMW 33,5 4,3 1,3 8,6
Infineon 36,5 1,7 2,9 21,3
Commerzbank 40,2 2,9 0,4 9,9
ThyssenKrupp 40,3 0,8 2,9 29,8
E.On 43,0 6,0 1,0 neg.
Dt. Bank 45,2 0,0 0,4 neg.
VW (Vz.) 51,5 0,1 0,7 neg.
RWE St. 55,2 0,0 0,7 neg.
Vonovia n.a. 3,1 1,0 11,5

Stand: 13.5.2016 (Schlusskurse); Volatilität: 250 Tage in Prozent; Div.-R.: Dividendenrendite in Prozent; KBV: Kurs-Buchwert-Verhältnis; KGV: Kurs-Gewinn-Verhältnis (Gewinn 2015)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*