26. Juni 2019

Schroders mit guten Nachrichten



AKTIENEMPFEHLUNG | Die britische Fondsgesellschaft Schroders glänzt mit guten Produkten und gleichzeitig mit guten Geschäftszahlen. Kein Wunder also, dass die Mittelzuflüsse sich mehr als verdreifachen und die Aktie eine relative Stärke aufweist. Jetzt gibt es auch noch eine Dividendenerhöhung um 34 Prozent…

Schroders-Aktie

Gute Nachrichten für Aktionäre: Der britische Vermögensverwalter Schroders hat 2014 das zweite Rekordjahr in Folge erzielt. Der Vorsteuergewinn legte um 16 Prozent auf umgerechnet 713,8 Millionen Euro zu. Die Mittelzuflüsse beliefen sich auf 34,2 Milliarden Euro und haben sich damit mehr als verdreifacht. Und sogar die Dividende wird angehoben. Umgerechnet gibt es 1,08 Euro je Aktie – das sind 34 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

Schroders-Achim-Küssner

Gute Nachrichten gibt es aber auch für Fondsanleger. „Wir konnten mit 78 Prozent unserer Assets under Management die jeweilige Benchmark übertreffen“, sagt Achim Küssner, Geschäftsführer der deutschen Tochter Schroder Invest­ment Management. Kein Wunder also, dass Schroders laut einer aktuellen Studie der US-Unternehmensberatung Towers Watson zu den am schnellsten expandierenden Anlagemanagern weltweit gehört. Allein in den Jahren 2008 bis 2013 stieg das verwaltete Vermögen um 174 Prozent. Zum Jahresultimo lag es bei insgesamt 414,4 Milliarden Euro – 14 Prozent mehr als noch im Vorjahr.

Wie die Aktie von Schroders einzuschätzen ist und welche Aktienfonds von Schroders einen Blick wert sind, lesen Sie in der aktuellen, kostenlosen Ausgabe #15!

Zur aktuellen Ausgabe: Kostenloser Download der ganzen Ausgabe #15 (pdf).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*