25. Mai 2019

SAP-Mitbegründer: Lieber Aktien als Bargeld

DIRECTORS’ DEALINGS | Wo Manager, Vorstände wie Aufsichtsräte und deren Angehörige günstige Einstiegschancen sehen und ihr privates Kapital investieren − diesmal bei SAP, Infineon und Covestro.

SAP_Corporate_Commitees_Supervisory_Board_004_t@450x299 Der SAP-Mitgründer Hasso Plattner (Foto) hat Aktien der Walldorfer Software-Schmiede im Wert von 178,3 Millionen Euro erworben. Er kaufte die Papiere am 18. Dezember vergangenen Jahres zu 72,93 Euro je Aktie (aktueller Kurs: 71,05 Euro). Hintergrund für den Kauf: eine Verbindlichkeit der Hasso-Plattner-Förderstiftung gegenüber Plattner selbst, heißt es. Der Betrag war wahlweise in bar oder in SAP-Aktien auszuzahlen. Plattner entschied sich für die Aktien.

Beim Halbleiterhersteller Infineon Technologies schlugen Vorstandschef Reinhard Ploss und Finanzvorstand Dominik Asam vor Weihnachten zu. Sie kauften Infineon-Aktien zu 13,18 beziehungsweise 13,39 Euro (aktueller Kurs: 11,93 Euro). Einen weiteren Insiderkauf gab es auch beim Kunststoffhersteller und MDax-Neuling Covestro. Der für Innovation zuständige Vorstand Markus Steilemann investiere allerdings nur 34.200 Euro und kaufte zum Kurs von 34,20 Euro (aktuell: 30,09 Euro). Covestro ist ein Kandidat für die Watchlist. Noch hält Bayer 69 Prozent der einstigen Sparte.


Zur boersianer.info-Ausgabe #47 geht’s hier:
Kostenloser Download (pdf)
.


insider-transaktionen-47

Foto: SAP; Grafik: red



Jetzt gratis abonnieren!


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*