21. Oktober 2020

Berkshire-Zukauf und Nordex im Visier

MUSTERDEPOTS | Wie die aktuelle Lage bei den Investments aus unseren erfolgreichen Musterdepots ist und welche Transaktionen wir vornehmen.

bilanz-musterdepots-53

nordex-aktie Jetzt heißt es doch erst einmal abwarten. Eigentlich wollten wir insbesondere beim Value-Musterdepot neue Positionen aufbauen. Doch die unklare Marktlage spricht nicht unbedingt dafür. Wir haben bisher einzig, die Position von Berkshire Hathaway aufgestockt, die bis dato doch sehr klein war. Auf unserer Wunschliste stehen einige weitere US-Aktien (vgl. Titelgeschichte in boersianer.info-Ausgabe #52).

Unter Beobachtung steht nun auch die Aktie von Nordex (Momentum-Depot), die deutlich unter Druck geraten ist. Der Hamburger Windturbinenbauer hat die Freigabe der Kartellbehörden erhalten, den spanischen Konkurrenten Acciona Windpower übernehmen zu dürfen. Volumen des Deals: 785 Millionen Euro. Nordex bezahlt in bar und in Aktien. Dadurch wird der Mutterkonzern Acciona mit knapp 30 Prozent größter Aktionär von Nordex. Bis 2018 soll sich der Umsatz so verdoppeln und Nordex soll zu Vestas aufschließen. Vorstandschef Lars Bondo Krogsgaard scheint sich sicher. Er kaufte jüngst Nordex-Aktien für sein privates Depot in Höhe von rund 100.000 Euro (siehe Tabelle unten).

Im Großen Value-Portfolio und im Low-Volatilty-Depot gab es zudem einige Dividendenzahlungen, die wir der Cashposition zurechnen. Alle Musterdepots schlagen weiterhin ihren Vergleichsindex. Das Momentum-Depot liegt seit Start 2015 mit jetzt 24,5 Prozent im Plus, während der Dax 2,5 Prozent verlor.

Die Musterdepots en détail finden Sie in der aktuellen Ausgabe von boersianer.info.

insider-transaktionen-53



Jetzt gratis abonnieren!


Foto: Nordex; Grafik: red

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*