29. Juli 2021

7 Fragen an Michael Weingarten



FRAGEBOGEN | Erfahren Sie mehr über die Macher in der Finanzbranche. Was Promis und Experten über die Geldanlage denken, welche Erfahrungen sie gemacht haben…

Michael Weingarten, AG für Historische Wertpapiere

MICHAEL WEINGARTEN (50) ist seit 14 Jahren Vorstand der börsennotierten AG für Historische Wertpapiere, dem Marktführer unter den Auktionshäusern auf diesem Gebiet. Davor arbeitete er 20 Jahre für die Deutsche Bank. Er ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder.

1 Bei welcher Anlage hatten Sie bisher das beste Händchen?
Eine Wandelanleihe des Stahlhändlers Klöckner & Co., die ich 2008 mit circa 50 Prozent gekauft habe und drei Jahre später zu 100 Prozent zurückgezahlt bekommen habe – steuerfrei. Ein sicheres Investment, mit dem ich sehr ruhig schlafen konnte.

2 Welches war Ihr schlechtestes Investment?
Aktien des Telekomkonzerns Global Crossing.

3 Wer ist Ihr Vorbild und was ist Ihr Leitspruch?
Mein Vorbild ist Mohandas Karamchand Gandhi, geistiger Anführer der indischen Unabhängigkeitsbewegung. Mein Leitspruch: Nimm deine Anlage selbst in die Hand.

4 Welches ist Ihr historisches Lieblings-Wertpapier?
Eine Aktie der Standard Oil Company mit Original-Signatur von John D. Rockefeller. Sie ist ein Symbol für Macht und Zerschlagung.

5 Was würden Sie Anlegern raten?
In der heutigen, schnelllebigen Zeit kommt Diversifikation des privaten Vermögens ein immer höherer Stellenwert zu. Warnen würde ich Bekannte auch vor Beratern, die nur eigene Produkte verkaufen und/oder provisionsgesteuert sind.

6 Wo stehen der Dax und der Euro in einem Jahr?
Der Dax bei 12.500 Punkte und der Euro/Dollar bei eins zu eins.

7 Wenn Sie sich nicht mit Geld beschäftigen, was machen Sie dann?
Eine Runde Golf spielen. 

Zur aktuellen Ausgabe geht’s hier: Download.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*