26. November 2020

Martin Utschneider: »Macron und der Dax«

GASTKOLUMNE

GASTKOLUMNE | Die tägliche Technische Analyse zum deutschen Leitindex Dax von Charttechniker Martin Utschneider.

Von Martin Utschneider, Donner & Reuschel

Schon am heutigen Montag könnte das charttechnische Ziel bei 12.832 Punkten im deutschen Leitindex erreicht werden. Die chart- sowie markttechnischen Indikatoren wiesen seit Längerem darauf hin. In den D&R-Analysen der vergangene Woche thematisierten wir dieses Ziel immer wieder. Der Dax 30 wird am heutigen Montag vorbörslich bei 12.829 Punkten indiziert. Damit steht dem nächsten Eröffnungs-Gap nichts mehr im Wege. Wohin die Dynamik dann noch tragen kann muss sich zeigen. Eins ist klar: „Nach dem Wahlkampf ist vor dem Wahlkampf“. Präsident Emmanuel Macron muss sich nun bereits in der Parlamentswahl im Juni beweisen. Diese wird die erste Bewährungsprobe für ihn. Schweißtreibende und fordernde parteipolitische Überzeugungsarbeit liegt nun vor ihm.

Charttechnisch wird der Dax 30 relativ dynamisch in die Woche starten. Das Eröffnungs-Gap könnte gleich zu Beginn die 12.832 Punkte möglich machen. Die zehnte weiße Tageskerze in Folge ist so gut wie sicher. Sowohl RSI als auch Slow-Stochastik warnen aber vor Gewinnmitnahmen. Diese könnten bis 12.376 Punkten führen. Übergeordnet bleibt der Aufwärtsmodus dennoch auch im Falle dessen intakt. Daher gilt: Kursziel (12.832) so gut wie erreicht. Stopps- beziehungsweise Take-Profits nachziehen. Euphorie ist die Schwester von Hysterie. Charttechnik der kleine besonnene Bruder…

Fazit:
– Charttechnisches Kursziel so gut wie erreicht
– Neues Allzeit-Hoch zum Wochenstart


Martin Utschneider ist Abteilungsdirektor der Technischen Kapitalmarktanalyse bei Donner & Reuschel. Siehe auch 7 Fragen an Martin Utschneider.

(boersianer.info veröffentlicht in dieser Rubrik Gastkommentare und -kolumnen aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor. Die Meinung des Gastautors muss nicht unbedingt mit der Meinung der Redaktion übereinstimmen.)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*