26. November 2020

Martin Utschneider: »Tanz in den Mai mit einem Island Reversal«

GASTKOLUMNE

GASTKOLUMNE | Die tägliche Technische Analyse zum deutschen Leitindex Dax von Charttechniker Martin Utschneider.

Von Martin Utschneider, Donner & Reuschel

Viele Aktienbörsen blieben gestern weltweit geschlossen. Anleger und Investoren an der US-amerikanischen Wall Street konnten dagegen aufatmen. Der befürchtete “Government Sutdown“ (Regierungsstillstand) wurde zunächst abgewendet. Im Haushaltsstreit zwischen Demokraten und Republikanern einigten sich die beiden Lager auf einen Kompromissvorschlag. Damit konnte die ab Freitag erneut drohende Lahmlegung der Regierungseinrichtungen bis zum 30. September verhindert werden.

Charttechnisch ist der übergeordnete Aufwärtsmodus des Dax 30 weiterhin intakt. Die abflauende Dynamik zeigt sich allerdings ganz deutlich in der aktuellen Anhäufung diverser Doji-Formationen. Nachdem zuletzt die Gefahr eines „Evening-Stars“ erwartungsgemäß abgewendet wurde, könnte sich nun eine „Island-Reversal“-Formation bilden. Ein Test der 12.219 Punkte wäre daraus die logische Konsequenz. Das mittelfristige Kursziel lautet trotzdem weiterhin 12.832. Dieses ergibt sich aus der letzten Konsolidierung vom 31. März 2017 bis zum 24. April 2017. Es empfiehlt sich trotzdem (wie in jeder Marktphase) die Stopps beziehungsweise Take-Profits weiter nachzuziehen.

In Frankreich beginnt diese Woche die heiße Phase vor der Stichwahl zwischen Emmanuel Macron und Marine Le Pen. Die Prognosen sprechen bislang zwar noch für Macron – wissen werden wir es aber erst am Sonntag.

Fazit:
– Intakter Aufwärtsmodus mit Blick bis 12.832 (mittelfristig)
– Drohendes Island-Reversal


Martin Utschneider ist Abteilungsdirektor der Technischen Kapitalmarktanalyse bei Donner & Reuschel. Siehe auch 7 Fragen an Martin Utschneider.

(boersianer.info veröffentlicht in dieser Rubrik Gastkommentare und -kolumnen aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor. Die Meinung des Gastautors muss nicht unbedingt mit der Meinung der Redaktion übereinstimmen.)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*