HANKES BÖRSENBRIEF – ANLEGEN WIE DIE BÖRSENSTARS

Martin Utschneider: Reißleinen und Luftschlösser

GASTKOLUMNE

GASTKOLUMNE | Die tägliche Technische Analyse zum deutschen Leitindex Dax von Charttechniker Martin Utschneider.

Von Martin Utschneider, Donner & Reuschel

Das war im wahrsten Sinne des Wortes eine punktgenaue Landung. Der Dax 30 erreichte gestern im Tagesverlauf die Zählermarke von 12.832. An diesem charttechnischen Ziel hielten wir seit Wochen fest. Nun ist es erreicht. Wie geht es nun weiter? Aus der bisherigen Mai-Konsolidierung ergibt sich ein Zielkorridor von 12.956 bis hin zu 13.000. Die heute zur Veröffentlichung anstehenden Fundamentaldaten könnten stützend wirken. Der ZEW-Index wird mit einem Anstieg erwartet. Das BIP-Wachstum Deutschlands zumindest stabil.

Aber Vorsicht: Die überkauften Indikatoren könnten hier trotz erfreulicher Meldungen bremsen. Slow-Stochastik und RSI sind beide nach wie vor überhitzt. Das gestrige „Long-Legged-Doji“ könnte dann schnell zu einem bärischen „Evening-Star“ führen. Trendfolgend allerdings kein Grund zur großen Besorgnis. Der übergeordnete Aufwärtsmodus ist erst ab Notierungen unter 11.000 ernsthaft gefährdet. Trotzdem bietet es sich an, die empfohlenen Stopp- und Takeprofit-Marken zu belassen oder nachzuziehen. Striktes Risikomanagement ist die Basis für nachhaltige Rendite. Nach unten kann man aktuell die Reißleinen gut identifizieren. Nach oben drohen schnell Luftschlösser. Charttechnisch sind neue Highs in der Regel Kaufkurse, aber nur gepaart mit disziplinierter Absicherung.

Fazit:
– Charttechnisches Kursziel erreicht
– Droht nun kurzfristig ein „Evening-Star“?


Martin Utschneider ist Abteilungsdirektor der Technischen Kapitalmarktanalyse bei Donner & Reuschel. Siehe auch 7 Fragen an Martin Utschneider.

(boersianer.info veröffentlicht in dieser Rubrik Gastkommentare und -kolumnen aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor. Die Meinung des Gastautors muss nicht unbedingt mit der Meinung der Redaktion übereinstimmen.)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*