HANKES BÖRSENBRIEF – ANLEGEN WIE DIE BÖRSENSTARS

Martin Utschneider: »Mit Dreifach-Doji ins Wochenende«

GASTKOLUMNE

GASTKOLUMNE | Die tägliche Technische Analyse zum deutschen Leitindex Dax von Charttechniker Martin Utschneider.

Von Martin Utschneider, Donner & Reuschel

Die Hoffnung mancher Beobachter, dass die Europäische Zentralbank (EZB) wegen eines besseren Wachstumsausblick vorsichtige Signale für eine Normalisierung ihrer Geldpolitik geben würde, haben sich gestern nicht erfüllt. Laut eigenen Aussagen rechnet der volkswirtschaftliche Stab der EZB damit, dass die Wirtschaft im Euroraum heuer um 1,8 Prozent wachsen wird. 2018 halten die Währungshüter ein Plus von 1,7 Prozent für wahrscheinlich. Die Hoffnung einiger auf eine Zinsanhebung in 2017 hat sich damit zerstreut. Charttechnisch ist der Aufwärtsmodus des Dax 30 allerdings mehr denn je intakt. Die abflauende Dynamik zeigt sich ganz deutlich in der aktuellen Triple-Doji-Formation. Die Gefahr eines „Evening-Stars“ ist aber relativ unwahrscheinlich. Dazu müsste der heutige Tag sehr negativ werden.

Charttechnisch lautet das neue mittelfristige Kursziel trotzdem weiterhin 12.832 Punkte. Dieses ergibt sich aus der Konsolidierung vom 31. März 2017 bis zum vorgestrigen Ausbruch aus selbiger. Es empfiehlt sich trotzdem (wie in jeder Marktphase) die Stopps beziehungsweise Take-Profits weiter nachzuziehen. In Frankreich beginnt nächste Woche die heiße Phase vor der Stichwahl zwischen Emmanuel Macron und Marine Le Pen. Die Prognosen sprechen zwar für Macron – aber was ist schon gewiss?

Fazit:
– Intakter Aufwärtsmodus mit Blick bis 12.832 (mittelfristig)
– Chart- und markttechnisches Umfeld freundlich (MACD)


Martin Utschneider ist Abteilungsdirektor der Technischen Kapitalmarktanalyse bei Donner & Reuschel. Siehe auch 7 Fragen an Martin Utschneider.

(boersianer.info veröffentlicht in dieser Rubrik Gastkommentare und -kolumnen aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor. Die Meinung des Gastautors muss nicht unbedingt mit der Meinung der Redaktion übereinstimmen.)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*