15. August 2020

Martin Utschneider: Magische 13 und ein Bearish-Engulfing

GASTKOLUMNE

GASTKOLUMNE | Die tägliche Technische Analyse zum deutschen Leitindex Dax von Charttechniker Martin Utschneider.

Von Martin Utschneider, Donner & Reuschel

12.952 Indexzähler – so lautete gestern Vormittag das neue Allzeit-Hoch im Dax 30. Für die 13.000 reichte die Kraft dann doch nicht ganz. Der primäre Aufwärtstrend ist dennoch gefestigter denn je. Nun stellt sich aktuell aber eine charttechnische Konsolidierung ein. Eventuell mündet diese dann sogar in eine mögliche Sommerflaute. Dies alles wäre allerdings kein Grund zu vorschnellem Pessimismus. Der übergeordnete primäre Aufwärtstrend hat noch bis 11.000 Punkte Bestand. Ein durchaus komfortabler Puffer. Zur engen Gewinnsicherung beziehungsweise Verlustvermeidung bietet sich die 12.700 als Sicherungslevel an. Dieser bildet sich aus dem charttechnischen Support bei 12.700 sowie der 21-Tage-Linie und dem Mittleren Bollinger-Band.

Die markttechnischen Indikatoren verhalten sich nach wie vor neutral und kurzfristig keinesfalls überhitzt. Der Dax 30 konsolidiert auf hohem Niveau. Trotz allem (intakter übergeordneter Aufwärtstrend) bietet sich eine vorgelagerte Sicherungsstrategie an. „Man weiß ja nie…” Die Stopps sollten daher je nach Risikoempfinden ab 12.700 gezogen werden. Ob die 13.000 „oben“ sind oder nur eine Zwischenetappe – mit Bestimmtheit kann das keiner sagen.
Allerdings sind unerwartete Risiken „nach unten“ mittels (Trailing-) Stopps leicht zu steuern. Die gestrige „Bearish-Engulfing“-Formation lässt für heute einen negativen Handelsstart erwarten. Sollte es zum Gap-Closing bei 12.762 kommen, dann würde immer noch der Support bei 12.700 stützen. Vorsicht und der gesunde Blick nach unten sind heute durchaus angebracht. Übereilte Panik dagegen nicht. (Trailing-) Stopps bieten daher eine nervenschonende Sicherungsstrategie.

Fazit:
– Kurzfristige Konsolidierung
– „Heilmittel“ (Trailing-) Stopps

Unser Gastkolumnist Martin Utschneider ist Abteilungsdirektor der Technischen Kapitalmarktanalyse bei Donner & Reuschel. Siehe auch 7 Fragen an Martin Utschneider.


(boersianer.info veröffentlicht in dieser Rubrik Gastkommentare und -kolumnen aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor. Die Meinung des Gastautors muss nicht unbedingt mit der Meinung der Redaktion übereinstimmen.)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*