20. Oktober 2021

Martin Utschneider: Dax gedanklich schon im Wochenende

GASTKOLUMNE

GASTKOLUMNE | Die tägliche Technische Analyse zum deutschen Leitindex Dax von Charttechniker Martin Utschneider.

Von Martin Utschneider, Donner & Reuschel

Der deutsche Leitindex kam seinem charttechnischen Ziel bei 12.832 Punkten auch gestern wieder recht nahe. Das Tageshoch lag bei 12.773 Punkten. Der Dax 30 wird am heutigen Freitag vorbörslich bei 12.717 Punkten indiziert. Das Wirtschaftswachstum in Deutschland hat sich Anfang 2017 wie erwartet verstärkt. Nach Mitteilung des Statistischen Bundesamts (Destatis) stieg das Bruttoinlandsprodukt (BIP) gegenüber dem Vorquartal um 0,6 Prozent. Die Konsolidierung auf sehr hohem Niveau bestimmt trotzdem den Ausklang dieser Handelswoche. Der deutsche Blue-Chip Index scheint „gedanklich“ schon im Wochenende zu sein.

Übergeordnet ist der Dax 30 allerdings weiterhin im nachhaltigen Aufwärtsmodus. Lediglich die Dynamik der letzten Wochen hat etwas abgenommen. Sowohl RSI als auch Slow-Stochastik befinden sich weiterhin im deutlich überhitzten Terrain. Die erwarteten Gewinnmitnahmen setzten und setzen auch heute wieder ein. Stopps- beziehungsweise Take-Profits sollten daher belassen beziehungsweise nachgezogen werden. Der Trendfolge-Indikator MACD zeugt dagegen von einem intakten übergeordneten Aufwärtstrend. Dieser wäre erst bei Notierungen unterhalb der 10.600 gefährdet. Der Dax 30 will offensichtlich noch etwas weiter nach oben. Die 13.000 Punkte sind dabei eine wichtige Zielmarke. Davor sind aber noch die 12.832 gelagert.

Fazit:
– Positiver chart- und markttechnischer Grundton
– Seitwärts ins Wochenende mit Test der 12.762


Martin Utschneider ist Abteilungsdirektor der Technischen Kapitalmarktanalyse bei Donner & Reuschel. Siehe auch 7 Fragen an Martin Utschneider.

(boersianer.info veröffentlicht in dieser Rubrik Gastkommentare und -kolumnen aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor. Die Meinung des Gastautors muss nicht unbedingt mit der Meinung der Redaktion übereinstimmen.)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*