25. Oktober 2020

Martin Utschneider: Fibonacci und Ifo sagen sich Guten Tag

GASTKOLUMNE

GASTKOLUMNE | Die tägliche Technische Analyse zum deutschen Leitindex Dax von Charttechniker Martin Utschneider.

Von Martin Utschneider, Donner & Reuschel

Der deutsche Leitindex befindet sich weiterhin in einer seitwärtsgelagerten Konsolidierung. Nach dem rasanten Anstieg seit dem 20. April in Verbindung mit dem Opening-Gap am 24. April schoss der Dax 30 bis auf 12.842 Punkte (Allzeit-Hoch) in die Höhe. Genau darin liegt nun auch das Wesen der aktuellen Konsolidierung. Rasant, „einbahnstraßenähnlich“ und im Gipfel mit neuem Allzeit-Hoch. Nach solchen fulminanten Kursverläufen stellt man sich berechtigt die Frage nach „handfesten“ Orientierungsmöglichkeiten. Diese bieten die „Fibonacci-Retracements“. Sie verlaufen bei 12.524 (38 %) sowie 12.327 (62 %). Vor allem das 38-Prozent-Retracement erwies sich nun drei Tage in Folge als verlässliche Supportlinie. Somit scheint trotz der vorherrschenden Konsolidierung ein „Gap-Closing“ bei 12.091 kurzfristig recht unwahrscheinlich.

Für heute gilt es die Bandbreite zwischen 12.524 und 12.660 im Auge zu behalten. Um 10 Uhr wird der Ifo-Geschäftsklimaindex veröffentlicht. Die markttechnischen Indikatoren Slow-Stochastik, RSI und MACD zeigen sich neutral. Unabhängig von den Ifo-Zahlen ist charttechnisch weiterhin von einer „Konsolidierung auf hohem Niveau“ auszugehen. Der langfristige primäre Aufwärtstrend ist von den derzeitigen Bewegungen nicht betroffen. Er gerät erst bei Kursen unter 11.000 in Gefahr. Kurzfristig ist nun vor allem auf die Fibonacci-Retracements (12.524 und 12.327) zu achten.

Fazit:
– „Doji-Morning-Star“ und Fibonacci-Retracements stützen
– Heutige Bandbreite zwischen 12.524 und 12.660 Punkten

Unser Gastkolumnist Martin Utschneider ist Abteilungsdirektor der Technischen Kapitalmarktanalyse bei Donner & Reuschel. Siehe auch 7 Fragen an Martin Utschneider.


(boersianer.info veröffentlicht in dieser Rubrik Gastkommentare und -kolumnen aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor. Die Meinung des Gastautors muss nicht unbedingt mit der Meinung der Redaktion übereinstimmen.)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*