21. Oktober 2020

Martin Utschneider: Alles Gute kommt von oben – Widerstand wird zur Unterstützung

GASTKOLUMNE

GASTKOLUMNE | Die tägliche Technische Analyse zum deutschen Leitindex Dax von Charttechniker Martin Utschneider.

Von Martin Utschneider, Donner & Reuschel

Im Chartbild des deutschen Leitindex spitzte sich das Dreieck zuletzt immer weiter zu. Durch das wiederholte Halten des „38-Prozent-Fibonacci-Retracement“ (12.524) war allerdings schon eine positive Grundtendenz erkennbar. Am heutigen Freitag wird der obere Dreiecksschenkel bei 12.700 Zählern wohl überhandelt werden. Dies könnte bereits in den ersten Handelsminuten erfolgen.

Ab 14.30 Uhr sollte man den Blick auf die Fundamentaldaten aus den USA richten. Hier könnten sich negative Impulse ergeben. Vor allem die Arbeitsmarktdaten scheinen schlecht auszufallen. Im Zuge dessen könnte das Dreieck nochmals getestet werden. Allerdings dann von oben. Die 12.700 werden vom Widerstand zur Unterstützung.

Die markttechnischen Indikatoren zeigen sich per heute neutral. Ebenso die Slow-Stochastik. Nach dem gestrigen Kaufsignal tendiert sie heute ebenfalls neutral. Damit sowohl Primärtrend (seit 2009) als auch die mittel- und kurzfristige Tendenz des Dax 30 unisono aufwärtsgerichtet. Ein neues Allzeit-Hoch sollte man allerdings noch nicht erwarten. Zunächst gilt es die Unterstützung bei 12.700 zu verteidigen. Im Falle dessen kann man den Blick in Richtung 12.787 bis 12.842 richten. Übereilte Euphorie ist aber fehl am Platz. Die US-amerikanischen Fundamentaldaten um 14:30 Uhr wiegen schwer. Step by step zum Gipfel…

Fazit:
– Bruch und Test der Dreiecksformation
– 12.700 bleibt Richtungsmarke

Unser Gastkolumnist Martin Utschneider ist Abteilungsdirektor der Technischen Kapitalmarktanalyse bei Donner & Reuschel. Siehe auch 7 Fragen an Martin Utschneider.


(boersianer.info veröffentlicht in dieser Rubrik Gastkommentare und -kolumnen aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor. Die Meinung des Gastautors muss nicht unbedingt mit der Meinung der Redaktion übereinstimmen.)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*