HANKES BÖRSENBRIEF – ANLEGEN WIE DIE BÖRSENSTARS

Martin Utschneider: 12.700 – Stundenchart und die 12.483

GASTKOLUMNE

GASTKOLUMNE | Die tägliche Technische Analyse zum deutschen Leitindex Dax von Charttechniker Martin Utschneider.

Von Martin Utschneider, Donner & Reuschel

Der Vorbote „Inverted-Umbrella-Doji“ zieht weiter seine Kreise. Somit setzt auch der Dax 30 seine Konsolidierung weiter fort. Diese kann heute sogar bis zu 12.511 Indexzähler führen. Zwangsläufig rücken damit die 12.483 in den Fokus. Das prognostizierte „Wärmgewitter“ sorgte für gesunde Abkühlung. Übergeordnet ändert das nichts am seit 2009 nachhaltig intakten Aufwärtstrend. Diesen zu verlassen bedarf es weiterhin Notierungen unter der 11.000´er Zählermarke. Eine sehr deutliche trendfolgende Pufferzone. Crash-Szenarien sind daher noch nicht angebracht.

Zur engen Gewinnsicherung beziehungsweise Verlustvermeidung hat sich die Bandbreite von 12.700 bis 12.621 als kurzfristiger Sicherungslevel bewährt. Die 12.700 konnten im Stundenchart nicht standhalten. Die nächsten Stopps verlaufen bei 12.524 bis 12.483. Die markttechnischen Indikatoren tendieren weiterhin im neutralen Terrain. Allerdings befinden sich die meisten schon nahe möglicher Wendepunkte. Weiterhin keine Anzeichen von Überhitzung. Im Gegenteil.

Richtungsweisende Fundamentaldaten werden heute nicht erwartet. Daher gilt das Augenmerk primär den markt- und charttechnischen Marken. Der Zick-Zack-Kurs seit dem 15. Mai diesen Jahres mit Hoch 12.952 und Tief 12.490 kann sich durchaus noch weiter fortschreiben. Für den heutigen Montag ist ein Test der 12.490 nicht auszuschließen. Aufgrund der Indikatorenlage ist ein nachhaltiges Halten dieser Marke nicht unwahrscheinlich. Es bedarf weiter kühlen Kopf zu bewahren. Die ersten Stopps (12.700 – 12.621) haben sich ausbezahlt. Die nächsten (12.483) könnten durchaus halten.

Fazit:
– Kurzfristige Konsolidierung weiterhin intakt
– 12.483 als möglicher Wendepunkt im Zick-Zack-Kurs

Unser Gastkolumnist Martin Utschneider ist Abteilungsdirektor der Technischen Kapitalmarktanalyse bei Donner & Reuschel. Siehe auch 7 Fragen an Martin Utschneider.


(boersianer.info veröffentlicht in dieser Rubrik Gastkommentare und -kolumnen aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor. Die Meinung des Gastautors muss nicht unbedingt mit der Meinung der Redaktion übereinstimmen.)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*