16. Oktober 2021

7 Fragen an Lars Brandau



FRAGEBOGEN | Erfahren Sie mehr über die Macher in der Finanzbranche. Was Promis und Experten über die Geldanlage denken, welche Erfahrungen sie gemacht haben…

Lars Brandau, DDV

LARS BRANDAU (49) ist seit Gründung des Deutschen Derivate Verbandes, kurz DDV, Geschäftsführer und vertritt ihn auch in den Arbeitsgruppen des europäischen Dachverbands EUSIPA. Der studierte Germanist und Politologe gilt als ausgewiesener Kommunikationsprofi. Zuvor war er unter anderem in verschiedenen leitenden Funktionen beim Nachrichtensender n-tv; zuletzt als Chefmoderator. Brandau moderierte unter anderem drei Jahre lang die Telebörse.

1 Bei welcher Anlage hatten Sie bisher das beste Händchen?
Bei Reisen durch die Welt. Das bildet und öffnet Herz und Verstand.

2 Welches war Ihr schlechtestes Investment?
Die Aktien aus dem amerikanischen Freiverkehr von einem Unternehmen, das in Mexiko eine Produktionsstätte aufgebaut hatte und bei dem ein Freund gearbeitet hat. Die Anlage endete leider mit einem Totalverlust lange vor einem potenziellen Börsengang.

3 Wer ist Ihr Vorbild und was ist Ihr Leitspruch?
Mein Großvater/Hin und Her – Taschen leer.

4 Welches ist Ihr Lieblings-Wirtschaftsbuch und warum?
„Warren Buffett – Das Leben ist wie ein Schneeball“ von Alice Schroeder. Insbesondere spannend, weil das Buch zeigt, dass Long only doch nicht so verkehrt sein kann.

5 Was würden Sie Anlegern raten?
Ratschläge sind auch Schläge, daher versuche ich sie meistens zu vermeiden. Grundsätzlich sollten Anleger auf Aktien und Zertifikate setzen, dabei auf ein gut diversifiziertes Depot achten und stets vor dem Kauf eines Wertpapiers festlegen, ab welchen Kursschwellen sie Gewinne mitnehmen oder Verluste realisieren. Und dann können sie getrost den Fokus weniger auf das Geld, sondern vielmehr auf das Leben richten.

6 Wo stehen der Dax und der Dow Jones in einem Jahr?
Solche Vorhersagen von selbsternannten Experten halte ich oftmals für sehr fragwürdig und halte mich daher zurück. Doch auch ohne Finanz-Kristallkugel steht zumindest eines fest: die niedrigen Zinsen bleiben uns erhalten. Private Anleger müssen somit auch 2015 reale Vermögensverluste bei der Geldanlage vermeiden.

7 Wenn Sie sich nicht mit Geld beschäftigen, was machen Sie dann?
Familie, Sport, Lesen, Oper.

Zur aktuellen Ausgabe geht’s hier: Download.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*