19. Mai 2019

HeidelbergCement: 322.000 Aktien



DIRECTORS’ DEALINGS | Bei HeidelbergCement haben die Insiderkäufe zu einer Veränderung der Aktionärsstruktur geführt, während andere Manager vor allem günstig an Aktien des eigenen Unternehmens gekommen sind…

heidelbergcement-aktie-insider-silozug_leimen-2

Insbesondere wenn die Aktienkurse sinken und sich Kaufgelegenheiten bieten sind die Käufe der Vorstände und Aufsichtsräte interessant. So nutzen die Insider die Kursrücksetzer im deutschen Leitindex Dax auch reihenweise. Bei BASF, der Deutschen Telekom, aber auch Merck (wie schon in den vergangenen Wochen) schlugen die Insider für ihre privaten Depots zu.

Bei HeidelbergCement legte die VEW Vermögensverwaltung nach und kaufte Aktien für insgesamt 20,6 Millionen Euro. Hinter der Gesellschaft steckt Aufsichtsrat Ludwig Merckle, dessen Familie nun eine Sperrminorität von 25,9 Prozent innehat.

Auch beim Fraport und MTU Aero Engines kauften die Insider nach.

Insidertransaktionen-august


Zur neuen boersianer.info-Ausgabe #38 geht’s hier:
Kostenloser Download (pdf)
.


Foto: HeidelbergCement; Grafik: red

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*