HANKES BÖRSENBRIEF – ANLEGEN WIE DIE BÖRSENSTARS

Guten-Morgen-Briefing: Commerzbank, Lebensversicherer, Japan, Bitcoin, Lufthansa, Infineon, Hugo Boss, Dax

BRIEFING | Guten Morgen. Was beschäftigt die Märkte, die Medien und mich? Dieser Frage will ich an dieser Stelle regelmäßig nachgehen.

boersenexperte-ulrich-w-hanke-boersianer-info Ausgerechnet die Commerzbank soll Steuern hinterzogen haben. Medienberichten zufolge geht es um mehr als eine Milliarde Euro pro Jahr durch Cum/Cum-Geschäfte, um die mehrere deutsche Banken den Fiskus gebracht haben sollen. Die teilverstaatlichte Commerzbank, an der der Bund mehr als 15 Prozent hält, soll sich dabei besonders hervorgetan haben. Bei diesen Deals verleihen ausländische Kreditinstitute Aktien kurz vor der Zahlung der Dividende an inländische Banken. So unterliegen ihre Papiere auch der inländischen Versteuerung. Sie bekommen die gesamte Dividende gutgeschrieben, während im umgekehrten Fall ein Teil einbehalten worden wäre.

Da passt ja perfekt dazu, dass die Commerzbank heute früh schwache Quartalszahlen gemeldet hat und ein ebenso schwaches Gesamtjahr erwartet. Im ersten Quartal sank der Nettogewinn des Kreditinstitutes auf 163 Millionen von 338 Millionen Euro. Der operative Gewinn fiel auf 273 Millionen nach 670 Millionen Euro im Vorjahr.

Schlechte Nachrichten kommen auch von den Lebensversicherern. Ab Januar 2017 soll der Garantiezins für neue Verträge von 1,25 auf 0,9 Prozent sinken. Damit ist das Anlageprodukt Lebensversicherung endgültig tot.

Japans Notenbankchef Haruhiko Kuroda sieht im gestiegenen Yen eine Belastung der Wirtschaft. Die Schweizer Vermögensverwaltung Vontobel empfiehlt deshalb den japanischen Aktienmarkt auch nicht mehr überzugewichten. Die Börse in Japan hat heute geschlossen, wie auch in Russland. Derweil hat sich der Erfinder von Bitcoin offenbart: Es soll der australische Computerexperte und Unternehmer Craig Steven Wright sein.

Gute Quartalszahlen kommen von der Lufthansa und Infineon, während Hugo Boss seinen Gewinn halbiert. Im Laufe des Tages gibt es noch Zahlen von ProSiebenSat1, Linde, Kühne + Nagel, Pfizer, H&M, Axa, Engie und zum Pkw-Absatz in Deutschland und den USA. Der X-Dax notiert nahezu unverändert bei 10.125 Punkten.

Ihr Ulrich W. Hanke



Jetzt gratis abonnieren!


Foto: red

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*