6. März 2021

Guten-Morgen-Briefing, 8.12.2015: Im Zeichen der Makroökonomie

BRIEFING | Guten Morgen. Was beschäftigt die Märkte, die Medien und mich? Dieser Frage will ich an dieser Stelle regelmäßig nachgehen.

ulrich-w-hanke-boersianer-info Der heutige Tag steht vor allem im Zeichen der Makroökonomie. Da meldet Japan endgültige Zahlen zum dritten Quartal und siehe da: Die Wirtschaft ist doch nicht geschrumpft! Statt um 0,8 Prozent zu sinken, ist das BIP um 1,0 Prozent gestiegen. Der Nikkei 225 tat das aber nicht, sank um rund 200 Punkte oder ein Prozent auf 19.493 Punkte.



Jetzt gratis abonnieren!


Die Ausfuhren aus China sanken unterdessen im Jahresvergleich um 6,8 Prozent. Derweil verhandeln die EU-Minister heute wieder um eine Finanzsteuer. Geben soll es eine Art Mehrwertsteuer auf den Handel mit Bank- und Börsenprodukten. Während sich der Einzelhandel heute wohl über einen guten Start ins Weihnachtsgeschäft freuen dürfte und Creditreform Zahlen zu Insolvenzen in Deutschland bekanntgibt, die so schlecht nicht ausfallen dürften.

Der X-Dax steht bei 10.892 Punkten. In Österreich hat die Börse heute geschlossen.

Ihr Ulrich W. Hanke


Zur boersianer.info-Ausgabe #45 geht’s hier:
Kostenloser Download (pdf)
.


Foto: red

1 Kommentar zu Guten-Morgen-Briefing, 8.12.2015: Im Zeichen der Makroökonomie

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*