27. Januar 2021

Guten-Morgen-Briefing, 11.1.2016: Viele Gründe für steigende Kurse

BRIEFING | Guten Morgen. Was beschäftigt die Märkte, die Medien und mich? Dieser Frage will ich an dieser Stelle regelmäßig nachgehen.

ulrich-w-hanke-boersianerinfo Erst einmal noch ein gutes neues Jahr! Ich hoffe, Sie sind besser ins Jahr gestartet, als die Weltbörsen. Wenn es nach den saisonaltypischen Kursverläufen geht, dann wird der Dax 2016 unter dem Vorjahresschlusskurs, also 10.743 Punkten, abschließen (siehe dazu auch boersianer.info-Ausgabe #47, Grafik und Editorial). Von derzeit rund 9.850 Punkten ist das ja schon ein Weg. Viele andere Gründe sprechen für einen steigenden Markt. Die Notenbank fluten die Märkte weiterhin mit billigem Geld und zu Aktien gibt es nach wie vor keine Alternative, keine Zinsen. Es droht auch keine Rezession und überbewertet sind Aktien derzeit auch nicht. Bleibt noch ein externer Schock. Den haben wir jetzt durch die Turbulenzen am chinesischen Aktienmarkt gesehen, aber ob die Reaktion in den westlichen Industriestaaten/an den Weltbörsen darauf wirklich gerechtfertigt war, das mag ich stark bezweifeln. Die Anleger sind derzeit einfach sehr nervös. Das beschert uns volatile, schwankungsanfällige Märkte. Und geht es wie jetzt einmal runter, sind das die Chancen, wieder günstig an die Lieblingsaktien zu kommen, die einem vorher zu teuer erschienen.



Jetzt gratis abonnieren!


Vorläufige Jahreszahlen meldet heute Continental, Hella Zahlen zum zweiten Geschäftsquartal, Air-France KLM Verkehrszahlen aus dem Dezember. Enel lädt zur außerordentlichen Hauptversammlung und Alcoa berichtet heute um 22 Uhr vom vierten Quartal. Diese Zahlen dürften nicht besonders gut ausfallen, hat der Aluminium-Konzern unter Klaus Kleinfeld doch bereits eine Schmelzhütte in den USA geschlossen.

Der Nikkei schloss heute bei 17.697,96 Punkten (-0,39 Prozent).

Ihr Ulrich W. Hanke


Zur boersianer.info-Ausgabe #47 geht’s hier:
Kostenloser Download (pdf)
.


Foto: red

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*