22. September 2020

Ein Schwellenländer-Guru, der sein Geld wert ist



FONDS | Die Aktienmärkte der Schwellenländer haben harte Zeiten hinter sich. Wer jetzt auf eine Wende spekuliert, ist bei Mark Mobius gut aufgehoben.

Der Templeton Emerging Markets Smaller Companies Fund A Acc EUR ist mit einer Gesamtkostenquote von 2,5 Prozent kein günstiger Aktienkorb. Doch Fondsmanager Mark Mobius ist auch kein Unbekannter und zusammen mit Tom Wu sein Geld wert. Der Schwellenländer-Guru erzielte in den vergangenen drei Jahren 12,1 Prozent jährlich. Damit schlägt er seine Konkurrenz teils deutlich. Aktuell setzt er auf hierzulande unbekannte Namen wie Bajaj (Indien), Fila Korea und Redington (Indien). Schwerpunkt sind Konsumgüter sowie Finanztitel. Zu Mitte des Jahres hatte Mobius rund fünf Prozent Cash. Wer auf ein Comeback der Emerging Markets setzen will, ist hier richtig.

templeton-emerging-markets-smaller-companies-fund


Zur boersianer.info-Ausgabe #42 geht’s hier:
Kostenloser Download (pdf)
.


Grafik: red

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*