22. Oktober 2020

Ein Blick in die Boom-Branche Biotech



BIOTECHNOLOGIE | Zweistellige Wachstumsraten und Blockbuster für die Behandlung schwerer Krankheiten bescheren den Biotech-Aktien steile Kursanstiege. Ein kurzer Research-Bericht und unsere Favoriten…

Biotechnologie-Research-Aktien

Der Biotechnologie-Sektor legte im vergangenen Jahr doppelt so stark zu, wie der gesamte Aktienmarkt, vergleicht man den 152 Werte umfassenden Nasdaq-Biotechnologie-Index (NBI) mit dem Standardwerteindex S&P 500 (in US-Dollar). An der Spitze der besten Aktienfonds sind – ja fast schon traditionell – die Biotech-Fonds (wir berichteten). Kein Wunder, die Branche kann mit einem zweistelligen Umsatz- und Gewinnwachstum aufwarten. Viele der börsennotieren Unternehmen schreiben nämlich schon schwarze Zahlen – ganz anders als in den 90er Jahren. Im NBI waren es zuletzt 30 Prozent der Unternehmen, bis 2018 sollen es mehreren Schätzungen zufolge rund 60 Prozent sein.

Wer sich nicht die Mühe machen will, einzelne Aktien herauszufiltern, kann auf die Schweizer Beteiligungsfirma BB Biotech setzen (siehe Musterdepot/Wikifolio Momentum). Die Aktie des Unternehmens ist im TecDax gelistet und seit Ende vergangenen Jahres auch im EuroStoxx 600. BB Biotech investiert in Unternehmen an der Börse, die neue Medikamente entwickeln und vermarkten und bei denen die Produktentwicklung bereits ein reiferes Stadium erreicht hat, also bereits Präparate auf dem Markt sind oder zumindest in Phase II/III der klinischen Entwicklung. Im Portfolio von BB Biotech finden sich unter anderem Celgene, Gilead, Isis, Incyte und Actelion. Das BB-Biotech-Management strebt dabei ein Umsatzwachstum von 20 Prozent pro Jahr an. Das wäre etwa doppelt soviel, wie die ganze Branche jährlich zulegt.

Mehr zum Thema Biotech und unsere drei Favoriten sowie vieles mehr finden Sie hier: Kostenloser Download der ganzen Ausgabe #13 (pdf).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*