25. Oktober 2020

DivDax verfehlt sein Ziel

DIVIDENDENSTRATEGIE | Am 1. März 2005 startete die Deutsche Börse den DivDax. Dieser Index enthält die 15 Titel mit der höchsten Dividendenrendite aus dem deutschen Leitindex Dax, der insgesamt 30 Aktien umfasst. Ganz so einfach lässt sich dann aber doch nicht erfolgreich eine Dividendenstrategie umsetzen, wie unsere Grafik zeigt.

49-divdax

Sowohl seit Start, als auch seit Januar 2015 hat der Index enttäuscht und liegt hinter dem Dax zurück. Das mag vor allem technische Gründe haben. Denn Ausgangspunkt für den DivDax ist zwar die bekannte und erfolgreiche Strategie »Dogs of the Dow«, doch mit dieser zu tun, hat der Index nur wenig. Bei der bekannten Methode von Michael O’Higgins wählen Anleger zehn Aktien mit der höchsten Dividendenrendite, nicht 15 – und wie der Name schon sagt, stammen diese aus dem viel liquideren Dow-Jones-Index und nicht dem Dax. Zeitpunkt für eine neue Zusammensetzung bei den Dogs: Januar. Bei der Deutschen Börse: September (Anpassung der Gewichtung: vierteljährlich). Fazit: Produkte, die den DivDax nachbilden, lohnen sich nicht!


Zur boersianer.info-Ausgabe #49 geht’s hier:
Kostenloser Download (pdf)
.


Grafik: red

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*