8. März 2021

7 Fragen an Dirk Elberskirch



FRAGEBOGEN | Erfahren Sie mehr über die Macher in der Finanzbranche. Was Promis und Experten über die Geldanlage denken, welche Erfahrungen sie gemacht haben…

dirk-elberskirch-boerse-duesseldorf

DIRK ELBERSKIRCH ist Vorsitzender des Vorstandes der Börse Düsseldorf. Der 54-Jährige ist Bankkaufmann, Diplom-Kaufmann, Berater und Börsianer.

1 Bei welcher Anlage hatten Sie bisher das beste Händchen?
2008 mit einem kostengünstigen ETF auf Emerging Markets in Asien.

2 Welches war Ihr schlechtestes Investment?
Die Wette auf einen ausbleibenden Schuldenschnitt in Griechenland.

3 Wer ist Ihr Vorbild und was ist Ihr Leitspruch?
Für ein allumfassendes Vorbild würde man vermutlich mehrere brauchen, daher habe ich keines. Beim Leitspruch halte ich es mit Churchill, der angeblich sagte: Nur Idioten sind konsequent.

4 Welches ist Ihr Lieblings-Wirtschaftsbuch und warum?
Die beiden Freakonomics-Bücher von Levitt/Dubner mit der Anwendung wirtschaftswissenschaftlicher Konzepte und Methoden auf Dinge und Fragen des täglichen Lebens mit überraschenden Erkenntnissen. Aktuell lese ich Thinking Fast and Slow von Daniel Kahnemann mit großem Potenzial bei mir auf Eins zu kommen.

5 Was würden Sie Anlegern raten?
Generell gilt: Eine ordentliche Portion breit gestreuter Aktien, nicht nervös werden und einen langen Atem haben. Aktuell: Einiges Pulver trocken halten, um Einstiegsmöglichkeiten nutzen zu können.

6 Wo stehen der Dax und der Euro in einem Jahr?
Der Dax bei 12.500 Punkten, der Euro bei 1:1 zu Dollar und Schweizer Franken.

7 Was machen Sie in Ihrer Freizeit?
Arbeiten, die Familie und Freunde pflegen und anschließend Sport.


Zur ganzen boersianer.info-Ausgabe #21 geht’s hier:
Kostenloser Download (pdf)
.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*