8. Mai 2021

7 Fragen an Dimitri Speck



FRAGEBOGEN | Erfahren Sie mehr über die Macher in der Finanzbranche. Was Promis und Experten über die Geldanlage denken, welche Erfahrungen sie gemacht haben…

Dimitri-Speck-Saisonalitaet

DIMITRI SPECK ist Handelssystementwickler und Finanzanalytiker. Er entwickelte die Stay-C-Rohstoff-Strategie, wofür er 2013 den Hedge-Fund-Journal-Award für Europas besten Rohstofffonds erhielt. Speck hat zudem das Buch Geheime Goldpolitik veröffentlicht, in dem er über die Interventionen am Goldmarkt und über die Blase bei Papiergeld schreibt. Er betreibt zudem die Website seasonalcharts.com und ist Gründer der bald startenden Bloomberg-Applikation Seasonax.

1 Bei welcher Anlage hatten Sie bisher das beste Händchen?
Vergessen.

2 Welches war Ihr schlechtestes Investment?
Verdrängt!

3 Wer ist Ihr Vorbild und was ist Ihr Leitspruch?
In jungen Jahren Einstein, mittlerweile halte ich Vorbilder für eher störend. Besser ist es, sich selbst zu entwickeln, anstatt einem Bild nachzueifern. Leitsprüche hingegen können eher hilfreich sein. Für die Börse sind das die bekannten: Diversifizieren, Gewinne laufen lassen und dergleichen.

4 Welches ist Ihr Lieblings-Wirtschaftsbuch und warum?
Mein wirtschaftliches Hauptinteresse galt der Geldentstehung und den kreditfinanzierten Blasen. Auch historische und völkerkundliche Literatur habe ich dazu gelesen, denn nur dadurch konnte ich den Dingen auf den Grund gehen. An der Börse ist für mich der statistische Zusammenhang wichtig. Dabei halfen mir Zeitschriften – und viele eigene Untersuchungen.

5 Was würden Sie Anlegern raten?
Generell rate ich Anlegern, Zusammenhänge empirisch zu untersuchen, da viele ungeprüfte Behauptungen in Umlauf sind. Die aktuelle Situation sehe ich als Endphase eines langjährigen Kreditexzesses mit viel zu vielen Papiergeldverspechen. Wenn die an Wert verlieren, profitieren Gold und Silber.

6 Wo stehen der Dax und der Euro in einem Jahr?
Mit Sicherheit der Euro unter dem Dax.

7 Wenn Sie sich nicht mit Geld beschäftigen, was machen Sie dann?
Mir gefallen eigentlich recht viele Dinge, und ich strebe nach neuen Erkenntnissen.

Zur ganzen Ausgabe geht’s hier: Kostenloser Download (pdf).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*