29. Oktober 2020

Comdirect-Chef Arno Walter: »Unsere DNA ist digital«

INTERVIEW | boersianer.info-Chefredakteur Ulrich W. Hanke traf sich im ersten Finanzbarcamp der Comdirect Bank mit dem Vorstandschef der Direktbank Arno Walter. Das offene Format eines Barcamps praktiziere man auch in der Comdirect-Zentrale in Quickborn, so Walter. Die Aktie des SDax-Unternehmens befindet sich im Dividenden- und im Low-Volatility-Musterdepot von boersianer.info und liegt deutlich im Plus.

comdirect-arno-walter-1

Herr Walter, welche Themen wurden beim ersten Finanzbarcamp diskutiert?
Arno Walter: Es ging vor allem um das Banking der Zukunft, weniger um Anlegerthemen, wie die besten drei Trends der Aktienmärkte. Themen waren unter anderem Robo-Investing, Bitcoins, Design Thinking, Social Media, Agiles Arbeiten, Kundenzentrierung und der anonyme Verbraucher.

Und wird es ein zweites Finanzbarcamp geben?
Unsere Erwartungen wurden mehr als erfüllt, und auch die Resonanz der Teilnehmer war durchweg positiv. Insofern kann ich die Frage wohl mit ja beantworten.



Jetzt gratis abonnieren!


Auch wenn das beim Barcamp niemand diskutieren wollte, lassen Sie uns doch einmal über die Finanzmärkte sprechen. Zuletzt ging es ziemlich hektisch an den Börsen zu.
In der Tat, der Sommer war anders als sonst. Die Märkte zeigten sich volatil, ob nun durch die Unsicherheit China bezüglich oder den VW-Abgasskandal. Auch ein Sommerloch gab es bei uns nicht, im Gegenteil: Wir hatten Rekordtrades.

Das hat Ihnen gute Zahlen zum dritten Quartal beschert. Setzt sich das fort?
Für Oktober lagen die Tradezahlen bereits auf etwas niedrigerem Niveau. Dazu kommt, dass das vierte Quartal traditionell ein kurzes Quartal ist. Der Dezember ist normalerweise nur ein halber Monat für Trader.

Gibt es 2016 eine höhere Dividende, jetzt wo der Gewinn zugelegt hat − nach 40 Cent je Aktie 2014 vielleicht wieder 44 Cent, wie zuletzt 2012?
Natürlich ist die Dividende auch von der Höhe des Ergebnisses abhängig. Dies ist jedoch nur einer von mehreren Faktoren, die letztlich ausschlaggebend für die Dividendenhöhe sind. Insofern ist es jetzt noch zu früh, um über die Höhe der Dividende zu sprechen. Aber Fakt ist: Während andere Banken Kunden verlieren, steigen unsere Kundenzahlen sowohl bei den Girokonten als auch bei den Depots sehr ordentlich. Wir haben im Jahr 2015 fast drei Milliarden Euro an Assets eingesammelt.

Ist Ihnen eine volatile Zeit wie zuletzt eigentlich lieber, als eine Hausse oder gar eine Baisse?
Das kann man so nicht sagen. Klar ist natürlich, dass bei einer Seitwärtsphase weniger gehandelt wird.

Seit kurzem kooperieren Sie auch mit der Social-Trading- Plattform Wikifolio. Diese Art der Geldanlage ist durchaus umstritten…
Wikifolio ist eines von sieben verschiedenen Fintechs, mit denen wir kooperieren. Unsere DNA ist digital und wir wollen unseren Kunden viele verschiedene Möglichkeiten bieten. Gerade in Zeiten der Niedrigzinsen suchen Kunden nach Orientierung und Ideen für Investments. Ein weiteres Beispiel: Wir zeigen unseren Depotkunden an, welche Wertpapiere von anderen Kunden, die ein ähnlich strukturiertes Depot haben, am meisten gehandelt wurden – ähnlich wie Sie es von Amazon kennen.

Ah, ein Kontraindikator sozusagen, denn das was andere schon gekauft haben, will ich als erfolgreicher Investor ja nun nicht auch noch kaufen. Traden Sie denn selbst auch?
Ich bin mehr der Typ langfristiger Anleger denn aktiver Trader. Schon als Azubi habe ich Geld an der Börse investiert, dann allerdings gleich Pech gehabt mit dem 19. Oktober 1987.

…dem Börsencrash, der als Schwarzer Montag in die Geschichte einging.
Ja, genau. Heute investiere ich mein Geld vor allem mittel- bis langfristig in stabile Einzelwerte sowie Fonds und ETFs.



Zur boersianer.info-Ausgabe #44 geht’s hier:
Kostenloser Download (pdf)
.


Der Streubesitz der Comdirect Bank liegt bei nur 18,7 Prozent. Ist es nicht Zeit, etwas daran zu verändern?
Die Frage stellt sich für mich nicht.

Gibt es Überlegungen in das traditionelle Geschäft einzusteigen? Ich denke an Geldautomaten, aber auch Filialen.
Stand heute: Nein. Wir sind als Online-Bank in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Mein Vater ist 84 Jahre alt und benutzt ein iPad. Wer mobil unterwegs ist, der besucht seine Bank online im Schnitt mehrmals pro Woche, geht aber immer seltener in eine Filiale.

Das heißt, Sie vertreten auch die These, dass es bald kein Bargeld mehr geben wird?
Nein, die Deutschen lieben ihr Bargeld. Das ist ein Kulturthema und hat vielleicht auch etwas mit den Währungsreformen zu tun, die wir in der deutschen Geschichte hatten. Ich gehe stark davon aus, dass wir in 30 Jahren wohl immer noch Bargeld in der Tasche haben, wenn auch mit der nachwachsenden Generation weniger. Bargeld ist übrigens auf Platz sieben der beliebtesten Geldanlagen noch vor Fonds und Aktien.

Kaum zu glauben. Sie sind erst seit März 2015 Vorstandschef der Comdirect Bank. Was haben Sie bisher erreicht und was sind die nächsten Ziele?
Ich habe erste Akzente gesetzt, bin aber als Vorstandsvorsitzender in ein gut laufendes Unternehmen eingestiegen. So ist ein Ziel, den Wachstumspfad weiterzuentwickeln. In Sachen Geldanlage, ist das Niedrigzinsumfeld eine große Herausforderung, auf die wir reagieren müssen. Und wir denken über den Tellerrand, Finanzen sind Teil des modernen vernetzten Lebens. Deshalb ist Comdirect jetzt auch die erste Bank bei Connected Living, einem Netzwerk zahlreicher Unternehmen zum vernetzten Leben. Wie das Beispiel zeigt, wollen wir Bank neu denken. Dazu blogge ich jetzt auch unter www.bank-neu-denken.de und bin bei Twitter unter @arno_walter aktiv.

Vielen Dank für das Gespräch, das Ihnen ja jetzt vielleicht auch neue Follower bei Twitter beschert.
Ich danke Ihnen.


comdirect-arno-walter-2 Arno Walter, Jahrgang 1967, ist seit März 2015 Vorstandschef des SDax-Unternehmens Comdirect Bank. Walter: »Ich bin mehr der Typ langfristiger Anleger denn aktiver Trader und investiere mein Geld vor allem in stabile Einzelwerte sowie Fonds und ETFs.«

Foto: Comdirect (2)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*