22. November 2019

Briefing: Konsumklima wie 2001, Dax unverändert, China herabgestuft

HANKES BRIEFING

BRIEFING | Guten Morgen! Was beschäftigt die Märkte, die Medien und mich? Dieser Frage will ich an dieser Stelle regelmäßig nachgehen.

Liebe Anlegerinnen und liebe Anleger,

wenn man Charttechnikern glauben mag, dann hat der deutsche Leitindex Dax gestern Abend mit 12.659 Zählern eine wichtige technische Marke um ein Pünktchen verpasst. Der X-Dax liegt denn heute Früh auch leicht darunter – bei 12.644 Punkten. Katerstimmung sieht aber anders aus. Sehr erfreulich: Gemäß GfK-Konsumklimaindex (10,4 Punkte; +0,2 Punkte ggü. Vormonat) ist die Stimmung der deutschen Verbraucher auf dem höchsten Stand seit fast 16 Jahren, seit Oktober 2001. Ebenfalls historisch ist die Abstufung der Kreditwürdigkeit der Volksrepublik China durch die Ratingagentur Moody’s (Aa3 auf A1) – die erste Abstufung seit 1989. Trotz gutem Wirtschaftswachstum stört sich Moody’s vor allem an der Verschuldung Chinas. Peking kritisierte das neue Rating scharf.

Die Razzia bei Daimler und die Klage gegen Fiat-Chrysler wegen dem Verdacht mit illegaler Software die Abgaswerte bei Dieselfahrzeugen manipuliert zu haben, beschäftigt die Medien zudem heute weiter. Zahlen kommen an diesem Mittwoch von CTS Eventim, HP (nachbörslich), Kingfisher, Marks & Spencer, Schoeller-Bleckmann O. E., Tiffany, Uniqa Insurance und Vonovia. Zur Hauptversammlung treffen sich die Aktionäre von Crédit Agricole, Bilfinger, Grammer, Indus, Leifheit, MAN, QSC und Vossloh. Ebenfalls im Kalender stehen die Veröffentlichung des FOMC-Sitzungsprotokoll und eine Pressekonferenz der KfW. US-Präsident Donald Trump ist heute in Rom und Brüssel.

Ihr Börsenstratege Ulrich W. Hanke

Dieses Briefing ist für Sie als spezieller Service gratis. Konkrete Anlage- und Handlungsempfehlungen finden Sie in unserem Börsenbrief. [Zum Bestellformular…]

GEWINNER UND VERLIERER DES TAGES

Dax Top 5/Flop 5 Performance (%)
E.On +3,9
ThyssenKrupp +2,6
Bayer +1,2
Commerzbank +1,1
Deutsche Bank +0,8
Vonovia -0,9
Merck -0,9
Daimler -0,8
Fresenius Med. Care -0,3
Adidas -0,3

Stand: 23.05.2017 (Schlusskurse)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*