HANKES BÖRSENBRIEF – ANLEGEN WIE DIE BÖRSENSTARS

Briefing: Der Brexit, VW, Fresenius, der Dax und die Woche (27.6.-1.7.2016; #84)

GUTEN-MORGEN-BRIEFING

BRIEFING | Guten Morgen! Was beschäftigt die Märkte, die Medien und mich? Dieser Frage will ich an dieser Stelle regelmäßig nachgehen.

boersenexperte-ulrich-w-hanke-boersianer-info

Börsenstratege Ulrich W. Hanke

Mein neues Buch „Börsenstars und ihre Erfolgsrezepte“ ist da und ab sofort im Handel erhältlich. Am vergangenen Samstag hielt ich voller Stolz das erste Mal ein druckfrisches Exemplar in den Händen, einen Tag nach den Turbulenzen an der Märkten aufgrund des unerwarteten Brexit. Vielleicht war dies kein Zufall, erscheinen europäische Aktien doch nach wie vor günstig und alle 15 Börsenstars in meinem Buch setzen auf Aktien. Mit anderen Worten vielleicht ist der Zeitpunkt derzeit zum Einstieg günstig.

Auf Wochenbasis war der Kursrückgang des Dax übrigens verschwinden gering, wie ich schon in meiner Kolumne „Hankes Meinung“ geschrieben habe. Aktuell deutet der X-Dax mit 9.509 Punkten auf einen Börsenstart mit kleinem Minus hin, schloss der deutsche Leitindex doch am Freitag bei 9.557 Punkten. Der Nikkei hingegen gewann am heutigen Montag 2,4 Prozent auf 15.309 Punkte. An den europäischen Börsen dürfte heute noch Unsicherheit vorherrschen, die aber bald einem Trend weichen sollte.

Auf der Nachrichtenseite überrascht das Jobkarussell bei Fresenius. Vorstandschef Ulf Schneider geht bereits Ende Juni, der bisherige Finanzvorstand Stephan Sturm übernimmt für ihn, gab der Gesundheitskonzern am Sonntag bekannt. Gleichzeitig bestätigte man die Ziele für das laufende Geschäftsjahr (Umsatzplus von 6-8 %; Gewinnplus von 8-12 %).

Derweil scheint die Kuka-Übernahme durch den chinesischen Konzern Midea unterschriftsreif. So soll es offenbar unter anderem Jobgarantien bis Ende 2023 geben und Augsburg Sitz des Roboterherstellers bleiben.

Von der Terminseite her stehen neben diversen Beratungen zum Thema Brexit unter anderem auf dem Plan: Neue Zahlen zur Geldmenge M3 (Montag), das GfK-Konsumklima (Mittwoch) und der Tankan-Bericht aus Japan (Freitag). Am Dienstag läuft die Frist für eine Einigung zwischen VW und den US-Klägern ab. Am Freitag gibt es einmal mehr neue Ratings, diesmal für Belgien (von Fitch) und für Polen (S&P). Außerdem übernimmt die Slowakei von den Niederlanden die EU-Ratspräsidentschaft. Aktionäre kommen bei Porsche (Mittwoch) und ProSiebenSat.1 (Donnerstag) zusammen. Neue Quartalszahlen präsentieren unter anderem Nike (Dienstag) und Monsanto (Mittwoch).

Eine erfolgreiche Börsenwoche, wünscht Ihnen
Ihr Ulrich W. Hanke

Foto: red


AB SOFORT IM HANDEL:
„Börsenstars und ihre Erfolgsrezepte“
Das neue Buch von Ulrich W. Hanke


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*