21. September 2020

Bullisches Bauchgefühl, Brexit, Bargeld (#90)

GUTEN-MORGEN-BRIEFING

BRIEFING | Guten Morgen! Was beschäftigt die Märkte, die Medien und mich? Dieser Frage will ich an dieser Stelle regelmäßig nachgehen.

boersenexperte-ulrich-w-hanke-boersianer-info

Börsenstratege Ulrich W. Hanke

Ja, die Unsicherheit an der Börse bleibt und der Brexit ein Thema. So liegt der VDax, der Volatilitäts-Dax bei derzeit 22,25 Prozent. Das ist aber anders als vielleicht angenommen kein Spitzenwert. Der 250-Tage-Durchschnitt liegt mit 23,15 Prozent sogar höher (52-Wochen-Hoch: 32,55; Tief: 16,71). Bleiben Sie also ruhig.

Sowohl die Nachrichtenlage als auch der Terminkalender geben heute nicht viel her. Die Hauptversammlung bei Alstom und die Vorstellung des neuen 50-Euro-Scheins stehen im Kalender. Wie das wohl zur Bargeldabschaffungs-Verschwörungstheorie passt?

Die Bild-Zeitung schreibt, und beruft sich dabei auf die FAZ und Zahlen der Bundesagentur für Arbeit, dass in den 30 Dax-Konzernen gerade einmal 54 der 1,4 Millionen Flüchtlinge, die seit Anfang 2015 nach Deutschland gekommen sind, einen Job aufgenommen haben.

Zeit mal wieder auf meine Timing-Instrumente zu schauen. Sowohl der VLA, der Value Line Index, als auch der Dax melden nach wie vor grünes Licht für steigende Kurse, wenngleich die Indizes zuletzt leicht verloren haben. Rohstoffpreise, Zinsen und der Dollarkurs (dank dem schwächeren Euro) sind ebenfalls positiv. Ein negatives Signal kommt vonseiten der Saisonalität (bis Ende September) und auch der Mehrheit aller wichtigen Aktienindizes, die mehrheitlich unter ihrem 200-Tage-Durchschnitt liegen. Was heißt das jetzt? Die Lage ist nicht so eindeutig, wie es uns lieb wäre. Ruhe bewahren (und abwarten) bleibt also die Strategie der Stunde. Mein bullisches Bauchgefühl überwiegt – trotz schwächerem Dax-Start heute.

Ihr Ulrich W. Hanke

Foto: red


AB SOFORT IM HANDEL:
„Börsenstars und ihre Erfolgsrezepte“
Das neue Buch von Ulrich W. Hanke


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*