HANKES BÖRSENBRIEF – ANLEGEN WIE DIE BÖRSENSTARS

Börsenampel: Weiter steigende Aktienkurse

UNSERE BÖRSENAMPEL | Wann sich der Einstieg in Aktien besonders lohnt, wann Anleger vorsichtig agieren sollten.

Ein Kommentar von Uwe Lang, Börsensignale

boersenampel-boersianer-boersensignale-2-1 Nun ist es in den USA also endlich zur Zinswende gekommen. Wie es zu erwarten war, hat dieses Ereignis den Aktienmarkt nicht mehr deutlich bewegt. Zwar darf man auch nicht übersehen, dass die großen US-Indizes die Woche mit einem 6-Wochen-Tief beendet haben; einzig die sicheren Versorgerwerte im Dow Utility sind gestiegen. Doch die Indizes hatten zuvor auch allesamt nur ganz knapp über diesem Tief notiert.



Jetzt gratis abonnieren!


Mit spürbaren Reaktionen müssen wir erst rechnen, wenn es in kurzen Abständen zu weiteren Zinsanhebungen kommen sollte. Doch das ist momentan recht unwahrscheinlich. Denn die US-Wirtschaft ist noch lange nicht so stabil, dass sie ein Zinsniveau vertragen könnte, das wir aus den vergangenen zwei oder gar drei Jahrzehnten gewohnt sind. Der wichtige US-Einkaufsmanagerindex war vor wenigen Tagen ja sogar so tief gesunken wie zuletzt in den Hochzeiten der Finanzkrise im Jahr 2009! „Zu spät“, wie in manchen Medien zu lesen ist, kommt die US-Zinswende gewiss nicht. Aber es ist ein erster Versuch der Geldpolitik, wieder in Richtung Normalität zu steuern, und das ist freilich zunächst einmal ein hoffnungsvolles Zeichen. Ab Montag wird sich nun entscheiden, ob wir bis zum Jahresende noch eine Rally am Aktienmarkt erleben werden. Doch besser als eine kurzfristige Rally sind Kursgewinne bis zum Beginn der nächsten Sommersaison, und dafür geben unsere Indikatoren ja grünes Licht. Fazit: Nachdem weiterhin alle Handelssysteme außer den Indizes Kaufsignale geben, können Anleger die Korrektur nutzen, um noch einmal günstig nachzukaufen.

boersenampel-43


Zur boersianer.info-Ausgabe #46 geht’s hier:
Kostenloser Download (pdf)
.


Foto: Börsensignale, red

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*