HANKES BÖRSENBRIEF – ANLEGEN WIE DIE BÖRSENSTARS

Börsenampel: Warten Sie noch mit Käufen

UNSERE BÖRSENAMPEL

UNSERE BÖRSENAMPEL | Wann sich der Einstieg in Aktien besonders lohnt, wann Anleger vorsichtig agieren sollten. Die boersianer.info-Börsenampel von Uwe Lang gibt Aufschluss und Indikatoren für ein besseres Timing an die Hand.

boersenampel-boersianer-info-2-1-not-16-9 Von Uwe Lang/Börsensignale

Auch in dieser Woche hielt die gute Stimmung an den Weltbörsen zunächst an. In den USA wurden erneut gute Konjunkturdaten gemeldet, während sich die Sorgen vor weiteren Zinsanhebungen zugleich in Grenzen hielten. Erst als am Freitag dann schwache Zahlen zum US-Arbeitsmarkt veröffentlicht wurden, gab der deutsche Leitindex Dax nach, und der Euro machte einen Satz nach oben. Doch diese Zahlen zum Arbeitsmarkt, die ohnehin demnächst auch wieder ein wenig nach oben revidiert werden könnten, darf man nicht überbewerten. So ein negativer Trend muss sich zumindest erst noch einmal bestätigen, bevor er zu Zweifeln an einer Konjunkturerholung berechtigt. Zumal diese Zahlen ohnehin auch nur einen Blick in die Vergangenheit gewähren; über eine mögliche zukünftige Konjunkturentwicklung sagen sie wenig aus. Dass aber die US-Notenbank Fed nun bereits im Juni die Zinsen erneut anheben wird, ist jetzt recht unwahrscheinlich geworden. Doch selbst wenn es dazu kommen sollte, ist das noch kein Grund zur Sorge. In den letzten Wochen schien es ja, als ob nun tatsächlich die Zeit anbrechen könnte, in der US-Zinsanhebungen keinen großen Schrecken mehr verbreiten.

Denn solange die Zinssteigerungen auch mit einer steigenden Wirtschaftsleistung einhergehen, wie es in den USA im ersten Quartal ja der Fall war, befindet man sich nach knapp einem Jahrzehnt der Mini-Zinsen endlich wieder auf dem Weg hin zur Normalisierung. Es war klar, dass die Börsianer eine solche Entwicklung früher oder später begrüßen würden, zumal das Zinsniveau ja noch keine ernsthafte Konkurrenz für Aktien darstellt.

Fazit: Das Gesamtsystem meldet zwar weiter nur Unentschieden, was bedeutet, dass das bisherige positive Signal weiter gilt. Warten Sie aber noch mit Neukäufen, bis unsere Index-Trend-Methode ein positives Signal sendet.



BÖRSENAMPEL: 2:1 

Indextrend (Nasdaq-Dow-Utility-Dax-Methode) negativ
Zinsstrukturkurve positiv
+ Zinsen, + CRB, +/- Öl, – Dollar, – Saison 2:2 (positiv)

In Kooperation mit boersensignale.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*