5. Dezember 2020

Börsenampel: »Vorläufig investiert bleiben«

BÖRSENAMPEL | Wann sich der Einstieg in Aktien besonders lohnt, wann Anleger vorsichtig agieren sollten.

Von Uwe Lang/Börsensignale

boersenampel-boersianer-boersensignale-2-1 Traditionell beschert der April den Aktienanlegern noch einmal schöne Gewinne, bevor dann die kritische Sommersaison beginnt. Bisher scheint in 2016 aber kein rechter Verlass zu sein auf den Saisonverlauf am Aktienmarkt. Freilich kann sich das noch ändern. Und solche Ausnahmen kommen ja auch immer wieder mal vor, denn allzu leicht ist der Verlauf an der Börse nun auch nicht abzuschätzen. Unterm Strich befinden sich wichtige Indizes wie der Dax oder der EuroStoxx 50 seit Mitte März wieder in einem leichten Abwärtstrend. In den USA geht es hingegen seit Mitte Februar bergauf, trotz der angeblichen Sorgen der Anleger wegen weiter steigender US-Zinsen. Europa scheint gelähmt durch die widersprüchliche Politik, einerseits die Zinsen auf ein Minimum zu senken und andererseits auf allen Ebenen zu sparen. Diese Zerrissenheit machen sich derzeit die populistischen, anti-europäischen Parteien zunutze, die die Verunsicherung der Bürger vorantreiben. Trotz aller Turbulenzen stehen unsere kurzfristigen Indikatoren weiterhin auf Kauf und signalisieren damit noch keine unmittelbare Gefahr. Bleiben Sie also vorläufig weiter investiert!

Fazit: Jetzt hängt viel davon ab, ob es die Aktienmärkte schaffen, bis Ende April in einen soliden Aufwärtstrend überzugehen. Sollte das nicht gelingen und die Unsicherheit anhalten, wäre es ratsam Ende April mit Teilverkäufen zu beginnen.

boersianer-info-boersenampel-2-1



Jetzt gratis abonnieren!


Grafik: red

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*