5. Dezember 2020

Börsenampel: Sommermonate schwierig

UNSERE BÖRSENAMPEL

UNSERE BÖRSENAMPEL | Wann sich der Einstieg in Aktien besonders lohnt, wann Anleger vorsichtig agieren sollten. Die boersianer.info-Börsenampel von Uwe Lang gibt Aufschluss und Indikatoren für ein besseres Timing an die Hand.

boersenampel-boersianer-info-2-1-not-16-9 Von Uwe Lang, Börsensignale

Auch in diesem Jahr erweisen sich die Sommermonate als schwierig. Sowohl im Mai als auch im Juni gab es viel versprechende Ansätze nach oben. Doch folgten stets neue Rückschläge. Besonders europäische Aktien sind in den vergangenen zwei Wochen stark von Gewinnmitnahmen betroffen gewesen. Ein kurzfristiger Trend, wie der letzte Kursanstieg bis Ende Mai, kann eben auch schnell wieder drehen, worauf wir ja häufig hingewiesen hatten. Vor allen Dingen ist ein solcher Trendwechsel dann gut möglich, wenn wie derzeit der übergeordnete Trend am Aktienmarkt negativ ist, die Sommersaison begonnen hat, und ohnehin auch unser bewährtes Gesamtsystem auf der Kippe steht.

Als Erklärung für den jüngsten Einbruch dient derzeit die Sorge vor dem Brexit, dem Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union. Das kann durchaus der Grund sein, denn in den jüngsten Umfragen scheinen mittlerweile die Befürworter eines Austritts eine leichte Mehrheit hinter sich zu haben. Die vielen möglichen negativen Folgen, von denen überall zu lesen ist, sind aber eher übertrieben und keineswegs zwangsläufig. Weder das ökonomische noch das politische Überleben der EU hängt unmittelbar von einem Verbleib Großbritanniens ab.

Fazit: Es bleibt bei dem bisherigen positiven Signal, da ein Unentschieden keine Trendwende beinhaltet. Je nach Ausgang der Abstimmung in Großbritannien wird es zu kräftigen Kursschwankungen nach unten und oben kommen. Wer auf Sicherheit setzt, stellt derzeit Neukäufe vorerst zurück.



BÖRSENAMPEL: 2:1 

Indextrend (Nasdaq-Dow-Utility-Dax-Methode) negativ
Zinsstrukturkurve positiv
+ Zinsen, + CRB, +/- Öl, – Dollar, – Saison 2:2 (positiv)

In Kooperation mit boersensignale.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*