19. September 2020

Barometer signalisiert große Angst

VOLATILITÄT | Der VDax notiert auf hohem Niveau. Börsianer erwarten demnach in den nächsten Tagen und Wochen einen Dax-Stand von 9.442 bis 10.088 Punkten.



Jetzt gratis abonnieren!


48-vdax-volatilitaet

Je stärker die Kursschwankungen (Volatilität), desto größer ist folgerichtig die Nervosität der Anleger. Das misst der Volatilitäts-Dax, kurz VDax. Er gibt die implizite Volatilität des deutschen Leitindex Dax über 45 Tage in Prozentpunkten an. Bei einem VDax von aktuell 26,8 Prozent und einem Dax von 9.764,88 Punkten erwarten die Marktteilnehmer also eine Schwankung des Dax in den nächsten 45 Tagen zwischen 9.442 und 10.088 Punkten (9.765 ± 9.765 x 26,8 % x √45/365). Der VDax wird auch Angstbarometer genannt. Die Stimmung hat sich nach dem Höhepunkt vergangenen Montag (30,6 Prozent; siehe Grafik) aber deutlich verbessert. Doch richtig entspannt sind Börsianer noch nicht. Zum Vergleich: Der Durchschnitt der vergangenen 250 Tage liegt bei 21,7 Prozent. Das 5-Jahres-Hoch liegt bei 47,3 Prozent (4. Oktober 2011) und das 5-Jahres-Tief bei 10,8 Prozent (4. Juli 2014).


Zur boersianer.info-Ausgabe #48 geht’s hier:
Kostenloser Download (pdf)
.


Grafik: red

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*