28. Oktober 2020

Autozulieferer Stabilus gefragt



DIRECTORS’ DEALINGS | Die Insidertransaktionen der Manager deutscher Unternehmen gaben vergangene Woche ein Kaufsignal für die Aktie des Autozulieferers mit Sitz in Luxemburg und Hauptverwaltung in Koblenz.

Stabilus-Hauptverwaltung-Koblenz

Das Private-Equity-Unternehmern Triton ist vergangene Woche beim Autozulieferer Stabilus (ISIN: LU1066226637) ausgestiegen und hat seine restlichen 20 Prozent, 4,2 Millionen Aktien zu einem Preis von 28,64 Euro je Aktie an institutionelle Investoren verkauft. Gleichzeitig kauften auch die Insider des SDax-Unternehmens kräftig eigene Aktien. Sowohl Insider als auch Anleger waren sich offenbar einig, dass die Stabilus-Aktie günstig ist. Die Aktie legte die Woche um 12,9 Prozent auf 32,54 Euro (Schlusskurs am Freitag) zu. Der aktuelle Kurs steht bei 32,00 Euro. Mutige Anleger kaufen auch.

Insider-Stabilus

Lesen Sie mehr zu Insidertransaktionen und vieles mehr in Ausgabe #17:
Kostenloser Download (pdf)
.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*