25. Mai 2019

Achtung: Tägliche Informationen!

HANKES MEINUNG | Mit dem börsentäglichen Guten-Morgen- Briefing gibt Ihnen boersianer.info nun eine weitere Orientierungshilfe für die Börse an die Hand. Werden Sie dadurch aber bitte nicht zum Daytrader…

ulrich-w-hanke-boersianer-info Wer in den vergangenen zwei Wochen einmal einen Blick auf unsere Website www.boersianer.info geworfen hat, der hat es sicher schon mitbekommen. An dieser Stelle veröffentliche ich börsentäglich ein Guten-Morgen-Briefing. Jeweils kurz vor 9 Uhr, vor Eröffnung in Frankfurt (siehe: Guten-Morgen-Briefing).

Das Ganze war zunächst ein Test. Es ist jedoch bislang so gut angekommen, dass ich dies erst einmal beibehalten will. Natürlich gebe ich darin keine tägliche Prognose ab, wo der Dax am Ende des Tages stehen wird. Auch wenn Sie dies immer wieder anderswo lesen, kann Ihnen dies niemand seriös beantworten – außer vielleicht ein wahrer Hellseher mit magischen Kräften.



Jetzt gratis abonnieren!


Bewerten Sie einzelne Geschehnisse eines Tages bitte auch nicht über. Dazu neigen wir alle nämlich. Ein gutes Beispiel dafür waren die Anschläge in Paris. Wir alle waren geschockt. Und deshalb haben zahlreiche Finanzexperten und solche, die sich nur so nennen, Journalisten die Frage beantworten müssen, kommt es nun an den Aktienmärkten zum Crash wie nach dem 11. September 2001. Gesunder Menschenverstand hätte hier schon gereicht, um dies zu verneinen. Ja, was aber, wenn es weitere Anschläge gibt, eine ganze Welle von Terrorangriffen. Dann stellt sich die Situation vielleicht anders da, nämlich dann, wenn wir nicht mehr einkaufen gehen, große Massenveranstaltungen meiden, weniger konsumieren, weniger Geld ausgeben. Doch das ist nicht der Fall, auch nicht nach der Angst vor Terror in Brüssel.

Warum werden Sie denn dann überhaupt mit so unnötigen Fragen belästigt? Zum einen natürlich, weil Medien immer eine Sensation brauchen, zuspitzen. Zum anderen brechen wir gerne ein Ergebnis wie in Paris auf andere Themen, wie die Börse, herunter. Für den Journalismus und Leser, die sich gerne Gedankenspielen hingeben, mag dies sinnvoll sein. Der Anleger, der erfolgreich ist, bewertet tagesaktuelle Geschehnisse rational und im Kontext angemessen.

Natürlich ist es ganz menschlich, dem, was gerade jetzt passiert ist, mehr Beachtung zu schenken, als einem Ereignis, welches vielleicht drei Wochen her ist. So bewerten wir ja zum Teil auch frische Quartalsergebnisse. Solche Unternehmenszahlen, alltägliche Finanz- und Wirtschaftsthemen sowie einen Blick auf die Finanzmärkte, will ich Ihnen als Ergänzung zu unserem vierzehntägigen Anlegermagazin nun mit dem Briefing bieten. Immer mit dabei: Einer Prise Wortwitz – denn das Lesen soll nicht nur für Anleger informativ sein, sondern ja auch Spaß machen. Übertreiben müssen wir Journalisten es aber damit auch nicht.

Ihr Ulrich W. Hanke, Chefredakteur des digitalen Anlegermagazins boersianer.info


Zur boersianer.info-Ausgabe #44 geht’s hier:
Kostenloser Download (pdf)
.


Foto: red

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*