HANKES BÖRSENBRIEF – ANLEGEN WIE DIE BÖRSENSTARS

Briefing: Givaudan-Vorbild für Symrise, Trump-Lob für Toyota, Charttechnik für boersianer.info

GUTEN-MORGEN-BRIEFING

BRIEFING | Guten Morgen! Was beschäftigt die Märkte, die Medien und mich? Dieser Frage will ich an dieser Stelle regelmäßig nachgehen.

ulrich-w-hanke Gute Nachrichten für Symrise, auch wenn sie vom Konkurrenten Givaudan aus der Schweiz kommen – Stichwort: Sippenhaft. Der Genfer Duft- und Aromen-Hersteller hat seinen Umsatz um 7,7 Prozent auf 1,24 Milliarden gesteigert (bereinigt: 3,5 %). Ich bin gespannt, ob das heute auch den Symrise-Aktienkurs tatsächlich nach oben hievt. In der umgekehrten Richtung funktionierte die Sippenhaft schon einmal vorzüglich. Vielmehr kommt nicht von der Unternehmensseite. Es heißt warten auf die Berichtssaison, die erst so richtig ab Ende April auf Hochtouren zu laufen beginnen wird.

Dagegen findet man zu Donald Trump jeden Tag eine Meldung, wenn man will. Diesmal geht es um ein Lob von ihm für den japanischen Autobauer Toyota, den er zuvor noch scharf kritisiert hatte, weil er seine Kapazitäten in Mexiko steigern will. 1,3 Milliarden US-Dollar wollen die Japaner in ihr bestehendes US-Werk in Georgetown (Kentucky) investieren. Dabei entstehen 700 neue Jobs und medienwirksam lässt sich das Ganze als größte Investition in der Geschichte des Werkes verkaufen. Trump: „Ein weiterer Beleg, dass die Hersteller unter meiner Regierung davon überzeugt sind, dass sich das ökonomische Klima deutlich verbessert hat.“ Und einmal mehr eine Nachricht, die für die Aktienmärkte völlig irrelevant ist.

Apropos Aktienmärkte – der X-Dax liegt aktuell bei 12.166 Punkten, nachdem der deutsche Leitindex gestern mit 12.201 Punkten schloss. Der Dow Jones blieb gestern nahezu unverändert bei 20.658 Punkten. Die Karwoche könnte zudem recht mager verlaufen, glaubt Charttechniker Martin Utschneider, der jetzt auch einer meiner Gastkolumnisten ist. Nein, ich habe keine Kehrtwende um 180 Grad wie Trump hingelegt und bin ein leidenschaftlicher Anhänger der technischen Analyse geworden. Vielmehr finde ich es wichtig, einmal über den Tellerrand zu schauen und im Auge zu behalten, welche Daten andere Investoren am Markt verwenden könnten. Denn für viele Anleger spielt Charttechnik offenbar eine wichtige Rolle. Daher gibt es jetzt also auf www.boersianer.info Kurvendeutung. Schwerpunkt ist und bleibt aber die fundamentale Analyse wie Sie sie von den Börsenstars wie Warren Buffett & Co. kennen. Dazu empfehle ich die Lektüre meines Börsenbriefs mit ausführlichen Aktienanalysen.

Ihr Börsenstratege Ulrich W. Hanke

Dieses Briefing ist für Sie als spezieller Service gratis. Konkrete Anlage- und Handlungsempfehlungen finden Sie in unserem Börsenbrief. [Zum Bestellformular…]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*