HANKES BÖRSENBRIEF – ANLEGEN WIE DIE BÖRSENSTARS

Briefing: Dax, Inflation, Apple, Volks- und Raiffeisenbanken, Trump

GUTEN-MORGEN-BRIEFING

BRIEFING | Guten Morgen! Was beschäftigt die Märkte, die Medien und mich? Dieser Frage will ich an dieser Stelle regelmäßig nachgehen.

ulrich-w-hanke Vor Ostern bleibt es offenbar ruhig. Der X-Dax notiert bei 12.143 Punkten nach einem Dax-Schlussstand von 12.155 Punkten gestern. Der Dow Jones ging gestern mit 20.592 Punkten aus dem Handel. Donald Trump wirft China indes keine Währungsmanipulation mehr vor – eine erneute Kehrtwende der Ansichten des umstrittenen US-Präsidenten. Meine Meinung zu Trump und den US-Märkten finden Sie bei Inside Wirtschaft in einem Gespräch mit Manuel Koch auf der Invest.

Die Inflationsrate in Deutschland sinkt weiter und lag im März bei 1,6 Prozent. Die Europäische Zentralbank wird also nicht zum Handel gezwungen. Soweit die harte Kost.

Jetzt die kuriosen Nachrichten. Apple soll an Diabetes-Sensoren arbeiten, wenngleich das technisch ohne die Blutabnahme wohl schwierig werden könnte. Unterdessen verlangen jetzt drei Volks- und Raiffeisenbanken Gebühren fürs Geldabheben außerhalb der Geschäftszeiten und in der Mittagspause. Ja, der arme Geldautomat hat schließlich auch mal Feierabend.

Die heutigen Termine:
Zahlen: Bauer (GJ), Carrefour (Umsatz Q1), JP Morgan (Q1), SinnerSchrader (Q2), Sodexo (HJ)
Hauptversammlung: ABB, Eni, LVHM
Indikatoren: Import- und Produzentenpreisindex Schweiz

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg an der Börse und frohe Ostern,

Ihr Börsenstratege Ulrich W. Hanke

Dieses Briefing ist für Sie als spezieller Service gratis. Konkrete Anlage- und Handlungsempfehlungen finden Sie in unserem Börsenbrief. [Zum Bestellformular…]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*