HANKES BÖRSENBRIEF – ANLEGEN WIE DIE BÖRSENSTARS

Ken Fisher

GRAHAM | BUFFETT | O'HIGGINS | GREENBLATT | NEFF | LYNCH | FISHER | O'NEIL | O'SHAUGHNESSYZWEIG | DREMAN | GALLEA | HANKE 

star-7

DER SUPERAKTIONÄR

Kenneth (Ken) L. Fisher (*1950) ist der Sohn der Investmentlegende Philip A. Fisher und vor allem durch seine Kolumne im Magazin Forbes bekannt. Ken Fisher ist also Börsenstar in zweiter Generation. Während der Lehrzeit bei seinem Vater beschäftigte er sich intensiv mit dem Kurs-Umsatz-Verhältnis (KUV). Seinerzeit wurde die Kennzahl wenig beachtet. 1979 gründete er mit Fisher Investments seine eigene Firma.

Bekannt durch
Forbes-Kolumne „Portfolio Strategy“

Unternehmen/Organisation
Fisher Investments (www.fisherinvestments.com)

Rendite
1995 – 2006: 11,5 % p.a. (Markt: 9,8 % p. a.)

Zitate
„Die einträglichsten Aktieninvestitionen tauchen in Gestalt von jungen, schnell wachsenden Unternehmen auf, die gegenwärtig nicht in der Gunst der Wall Street stehen.“

Buchtipps
Hanke, Ulrich W.: Börsenstars und ihre Erfolgsrezepte, S. 127 ff
→ Hier können Sie das Buch kaufen.

Fisher, Ken/Hoffmans, Lara: Börsen-Mythen enthüllt für Anleger
→ Hier können Sie das Buch kaufen.
Fisher, Ken: Das zählt an der Börse
→ Hier können Sie das Buch kaufen.
Fisher, Ken: Die Kunst der richtigen Aktienauswahl (Super Stocks)
→ Hier können Sie das Buch kaufen.
Fisher, Ken: Kasse statt Masse
→ Hier können Sie das Buch kaufen.
Fisher, Philip A.: Die Profi-Investment-Strategie
→ Hier können Sie das Buch kaufen.

GRAHAM | BUFFETT | O'HIGGINS | GREENBLATT | NEFF | LYNCH | FISHER | O'NEIL | O'SHAUGHNESSYZWEIG | DREMAN | GALLEA | HANKE