HANKES BÖRSENBRIEF – ANLEGEN WIE DIE BÖRSENSTARS

Benjamin Graham

GRAHAM | BUFFETT | O'HIGGINS | GREENBLATT | NEFF | LYNCH | FISHER | O'NEIL | O'SHAUGHNESSYZWEIG | DREMAN | GALLEA | HANKE 

star-1

DER ALTMEISTER

Benjamin Graham (1894 – 1976) gilt als Erfinder der fundamentalen Analyse, der Analyse von Bilanz-, Gewinn-, Liquiditäts- und kursbezogenen Kenngrößen. Aus der Fundamentalanalyse ging das Value-Investing hervor, die Geldanlage in unterbewertete Aktien, in Substanzwerte. Auch als dessen Urvater gilt Graham. Er war zudem der Lehrmeister von Warren Buffett.

Spitzname
Dean of Wall Street (Dekan der Wall Street)

Unternehmen/Organisation
Graham-Newman Corporation, Columbia University (www8.gsb.columbia.edu/valueinvesting)

Rendite
1936 – 1956: ca. 14,7 % p. a. (Markt: 12,2 % p. a.)

Zitate
„Geduld ist die oberste Tugend eines Investors.“
„Kaufe einen Dollar, aber bezahle nicht mehr als 50 Cent dafür.“
„Die größten Verluste für Investoren resultieren daraus, dass sie Aktien schlechter Qualität kaufen, wenn die wirtschaftlichen Bedingungen günstig sind.“

Buchtipps
Hanke, Ulrich W.: Börsenstars und ihre Erfolgsrezepte, S. 31 ff
→ Hier können Sie das Buch kaufen.

Graham, Benjamin: Intelligent Investieren (The Intelligent Investor)
→ Hier können Sie das Buch kaufen.

Graham, Benjamin/Dodd, David: Die Geheimnisse der Wertpapieranalyse (Security Analysis)
→ Hier können Sie das Buch kaufen.


GRAHAM | BUFFETT | O'HIGGINS | GREENBLATT | NEFF | LYNCH | FISHER | O'NEIL | O'SHAUGHNESSYZWEIG | DREMAN | GALLEA | HANKE